Pädagogisches Konzept

Forschungstour im StadtwaldKinder entwickeln sich am besten in sicheren emotionalen Bezügen und in einem klar strukturierten Umfeld. Deshalb sind uns eine kleine Gruppe und ausreichend Personal besonders wichtig. Kinder brauchen Impulse, um sich gut zu entwickeln; sie mögen es, vor knifflige Aufgaben gestellt zu werden und nach Lösungen zu suchen oder über Dinge zu staunen, die ihnen noch unbekannt sind. Wir wollen den Kindern immer neue Anregungen geben sowie die Möglichkeit, sich mit Themen so lange zu beschäftigen, wie es ihr Interesse fordert. Dabei ziehen wir keine Grenzen. Zu unserem Kindergartenalltag gehören Körperpflege, eine gesunde Ernährung, das Verständnis von Zeit ebenso wie Abfallregeln, erste Ansätze im Lesen und Rechnen oder Konfliktbewältigung.

Die Vorschule am Stadtgarten ist ein Ort der Wärme und Geborgenheit. Es herrscht eine freundschaftliche Atmosphäre, in der unbeschwertes Spielen und Toben ebenso möglich sind wie konzentriertes Singen, Erzählen und Basteln. Wir legen Wert darauf, die Kinder in ihrer Individualität zu fördern und ihnen Zeit zum Lernen, Erkunden, Forschen, Experimentieren und Entdecken zu lassen. Kinder sind grundsätzlich wissbegierig – wir müssen ihnen diese Begeisterung für alles Neue erhalten und sie unterstützen.

Essen

Es wird täglich eine warme Mahlzeit mit frischen, saisonal-regionalen Zutaten gekocht. Bei den gemeinsamen Mahlzeiten ist es uns wichtig, dass die Kinder Tischkultur erlernen und das Essen in der Gruppe genießen können.

Arbeitsgruppen

WerkraumMit großem Engagement bietet das pädagogische Team immer wieder Arbeitsgruppen (AGs) zu den unterschiedlichsten Themen, an denen die Kinder je nach Alter und Interesse teilnehmen können. So gab es in der Vergangenheit beispielsweise AGs, bei denen die Kinder einen Computerführerschein oder erste Erfahrungen mit dem Fotografieren machen konnten. Aber auch Römer-AGs, Indianer-AGs, Papier-AGs und vieles mehr standen auf dem Programm der Kindertagesstätte.Ausflug in den Kölner Zoo

Exkursionen

Regelmäßige Exkursionen, etwa in den Wald, in „Finkens Garten“ oder in den Kölner Zoo, gehören zum festen Programm der Kindertagesstätte. Ergänzt wird dieses Angebot durch ein Ferienprogramm, das überwiegend im Freien stattfindet, etwa am Rheinufer, im Königsforst, Krefelder Zoo, im Nettersheimer Naturpark Eifel oder im Kölner Stadtwald.

Feste und besondere Aktivitäten

Feste gehören zum Kindergartenjahr, wir feiern:

  • Im Herbst das Drachenfest, bei dem wir unsere selbst gebastelten Drachen steigen lassen
  • Sankt Martin mit einem Umzug mit selbst gebastelten Laternen, Liedern, Gebäck und einem kleinen St.-Martins-Spiel
  • Karneval mit eigenen Kostümen, Beiträgen, Liedern und Instrumenten
  • ein Weihnachtsfest rund um unseren Weihnachtsbaum, mit Dekoration, Plätzchen, Liedern, Spielen und vielem mehr
  • die Waldwoche, in der die Kinder den ganzen Tag im Wald verbringen
  • am Indianertag schlagen wir einen Tag lang im Grüngürtel unser Lager auf, gehen auf Spurensuche, kochen über offenem Feuer, basteln Pfeile und Bogen, Schmuck und vieles mehr
  • die lange Pänz-Nacht, dann dürfen die älteren Kinder in der Einrichtung übernachten
  • den Abschluss des Kindergartenjahrs mit einem großen Sommerfest

Sprechzeiten

Wenn Sie unsere Initiative persönlich kennen lernen wollen, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit der Kindergartenleiterin Bärbel Ripp Telefon 0221-51 56 37. Sprechzeiten sind Montag von 9 bis 15 Uhr.

Natürlich können Sie sich auch per Mail an uns wenden, unter vorstand@stadtgartenkinder.de

Helfen Sie mit!

Wenn Sie sich für eine soziale Einrichtung engagieren wollen und genau verfolgen möchten, wie Ihre Spende verwendet wird, dann sind Sie bei uns genau richtig.